Company logo

Professor/in für Rechnergestützte Bauteil- und Prozessauslegung (100 %)

OST – Ostschweizer Fachhochschule
place
Rapperswil

6T

Online bewerbenopen_in_new

Aus Drei wird Eins. Die OST – Ostschweizer Fachhochschule ist die gemeinsame Weiterführung der FHS St.Gallen, HSR Rapperswil und NTB Buchs. Wir sind an den Standorten St.Gallen, Buchs und Rapperswil zu Hause, lehren auf Bachelor- und Masterstufe, bieten Weiterbildungen und Dienstleistungen an und forschen anwendungsorientiert und praxisnah. Wir sind am Puls des Lebens, in der Mitte der Gesellschaft und im Dialog mit Lehre, Forschung und Wirtschaft.

Das IWK – Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung ist in der Hochschullehre wie in der angewandten Forschung und Entwicklung in der Kunststofftechnik spezialisiert. Durch seine umfangreichen Kompetenzen unterstützt es seine Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wir suchen per 1. Februar 2022 oder nach Vereinbarung im Rahmen einer ordentlichen Nachfolge Sie als

Professor/in für Rechnergestützte Bauteil- und Prozessauslegung (100 %)

Sie sind im Departement Technik der OST direkt dem Institutsleiter des Instituts IWK in Rapperswil unterstellt und führen ein Team von wissenschaftlichen Mitarbeitenden. Fachlich vertreten Sie Ihr Themengebiet in angewandter Forschung und Entwicklung sowie in der Hochschullehre und entwickeln es weiter.

Ihre Aufgaben:
Sie lehren auf Bachelor- und Masterstufe auf dem Gebiet der Finiten-Elemente-Methode (FEM) und der Auslegung von Kunststoffbauteilen, insbesondere im Studiengang Maschinentechnik | Innovation.

Sie engagieren sich in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung am Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung.
Sie führen eine Forschungsgruppe im Bereich FEM-Simulation und mittelfristig Spritzgiessen.
Sie betreuen Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten.
Sie akquirieren, leiten und bearbeiten fremdfinanzierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Ihre Qualifikation:
Sie haben einen Hochschulabschluss in Maschinentechnik, Systemtechnik oder Werkstofftechnik, idealerweise mit Promotion.
Sie verfügen über einen mehrjährigen, praxisbezogenen Leistungsausweis in der Simulation von Prozessen und Bauteilbeanspruchungen, idealerweise für die Werkstoffe Kunststoff und Metall.
Sie verfügen über ein breites Netzwerk im industriellen Umfeld in der Schweiz oder dem nahen Ausland.
Sie sind bestens vertraut mit Spritzgiessprozessen und Auslegungsrichtlinien für Kunststoffbauteile.
Sie haben idealerweise Erfahrung im Bereich der Metallbearbeitung und Digitalisierung.
Sie bringen ausgewiesene Erfolge in der Akquisition von Projekten und Drittmitteln mit.
Sie bringen Führungserfahrung / Führungskompetenz mit.
Sie möchten Ihr Wissen und Ihre Praxiserfahrung an Studierende weitergeben.
Exzellente Lehre liegt Ihnen am Herzen. Lehrerfahrung auf Hochschulstufe inkl. Didaktikausbildung erleichtert Ihnen den Einstieg in gute Lehre.
Sie pflegen eine Interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweise.
Sie zeigen Bereitschaft zum Engagement in der Hochschulentwicklung.

Wir bieten:
Wirkungsbereich im IWK in einem dynamischen Umfeld mit modernster Infrastruktur.
Wir bieten eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Funktion am Puls der angewandten Forschung für die Industrie/KMU.
Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung an einer attraktiven Hochschule.
Hierbei lassen wir Ihnen Freiraum für persönliche Initiative.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und verfügen Sie über die gewünschte Qualifikation? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens 16. Mai 2021 über unser Online-Tool (jobs-ost.ch). Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte telefonisch an Prof. Dr. Frank Ehrig, Institutsleiter IWK, unter +41 58 257 49 05