Company logo

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (60-80%), Ref. 202

Wilhelm AG
place
Bern

2T

Online bewerbenopen_in_new

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (60-80%), Ref. 202

Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Krankenpflegeversicherung
Unser Kunde, das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Bern, arbeitet als leitende und koordinierende Behörde glaubwürdig und vernetzt an der Weiterentwicklung des Gesundheitssystems. Dadurch trägt es massgeblich zur Erreichung des bestmöglichen Gesundheitszustandes der Bevölkerung und eines effizienten und finanzierbaren Gesundheitsversorgungssystems bei.

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung für den Direktionsbereich Kranken- und Unfallversicherung, Abteilung Leistungen Krankenversicherung eine/einen
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(60-80%), Ref. 202
Das Eidgenössische Parlament hat beschlossen, dass das in den Pflegeheimen und bei der ambulanten Pflege vom Pflegefachpersonal verwendete Pflegematerial (z. B. Inkontinenzhilfen, Verbandmaterial) zukünftig von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) vergütet wird. Die Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) bezeichnet die von der OKP vergüteten Mittel und Gegenstände (Medizinprodukte) und legt die Höchstvergütungsbeträge fest. Die Kategorie der Produkte, die ausschliesslich durch Pflegefachpersonen angewendet oder appliziert werden können, ist zurzeit noch nicht auf der MiGeL aufgeführt. Diese Liste wird schrittweise mit Materialien erstellt, die die Eidgenössische Kommission für Analysen, Mittel und Gegenstände (EAMGK) auf Antrag der Leistungserbringer oder Hersteller beurteilt und das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) gegebenenfalls zulasten der OKP zulässt. Bei diesen Anträgen sind Sie verantwortlich für die Überprüfung auf Vollständigkeit und hinsichtlich Erfüllung von Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit (WZW). Dabei bringen Sie Ihr fundiertes Wissen bezüglich Critical Appraisal in den Antragsdossiers nach den international gültigen Qualitätskriterien ein und führen selbständig Beratungen von Antragstellern bei der Erstellung der Antragsdokumentationen (Abläufe, formale und inhaltliche Vorgaben, etc.) durch. Zudem erstellen Sie Dossiers für die Sitzungen des Ausschusses Mittel und Gegenstände der EAMGK. Sie orientieren sich dabei am aktuellen internationalen Wissensstand. Auskünfte an externe Fachpersonen erteilen Sie mit hoher Fachkompetenz.
Ihr Anforderungsprofil
Wir suchen eine/n erfahrene/n Akademiker/in (Pflege, Gesundheitswissenschaften, Medizintechnologie) idealerweise mit Kenntnissen in Health Technology Assessment (HTA). Sie können sich rasch in neue Tätigkeitsbereiche einarbeiten und haben die Neugier Neues zu erlernen. Sie lesen gerne medizin-wissenschaftliche Literatur und beurteilen kritisch und systematisch die Studienresultate. Neben einem ausgeprägten analytischen und systematischen Denkvermögen, zeichnen Sie sich durch Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit aus. Eine hohe sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch, Französisch oder Italienisch sowie gute Kenntnisse in einer zweiten Amtssprache und gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.

Beim BAG erwartet Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit mit interessanten Gestaltungsmöglichkeiten. Die Stelle ist befristet bis zum 31. Dezember 2022. Die Ausschreibung endet am Freitag, 28.05.2021. Weitere Informationen erteilt Ihnen gerne Herr Marc Schneider, Leiter Sektion Analysen, Mittel und Gegenstände beim BAG (Tel +41 58 48 39467 oder E-Mail marc.schneider@bag.admin.ch).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an Frau Paloma Blaser, bag@wilhelm.ch. Absolute Diskretion und Professionalität sind für uns selbstverständlich.
Kontakt

Paloma Blaser